Die „Original Direkte Genossenschafts- & Wirtschafts-Demokratie“  -  in nur einem Tag lernen … Lernen, wie Natur funktioniert - die weltliche und die menschliche Natur “ -   (funktionieren sollte)! Lernen, wie Wirtschaft & Handel funktioniert - als ‘ Individual-Wirtschaft‘ funktionieren muss, um ‚Urgesetzlich Rechtens‘ zu sein, respektive, jedem Menschen persönlich gerecht zu werden: „Damit Keiner benach- teiligt werde! „Die ganz natürliche, unverfälschte, und demnach unbestreitbare Sicht-. Denk- und Handlungsweise“.
„Ursprungs- & Natur-Philosophie: Natur-Gesetzmässigkeiten in Staats- & Gesellschaftswesen“ / Daseins-Forschung u. Gesellschafts-Entwicklung / empfiehlt ein „Politik-Verbot, für den globalen Frieden“! Parteiische Politik, respektive die Torheiten ihrer Exponenten, ist die alleinige Ursache für sämtliche Konflikte, Krisen u. Kriege in aller Welt, im kleinen wie im grossen ...! ‘Sooler Denk-Schule’ - Motto: Weisheit ist leicht zu lernen und zu praktizieren!
Naturgesetz regelt das Verhalten von Objekten in Räumen, die durch Kräfte definiert sind   © Der   Naturgesetzgeber ,   als   alleiniger   Inhaber   des   Urgesetzlichen    Rechts-Monopols    -   somit   auch   als oberster   Richter    -   ermahnt   den   Menschen,   keine   eigene   Gesetze   zu   machen!   Das   zu   respektieren   und Jedem   Unbeschwertes   Nutzungsrecht    am   Natur-Erbe   zu   gewähren “   -   allein   für    den    eigenen,    persön- lichen   Daseins- und Lebensbedarf - ist erste Menschenpflicht “: lt. „ ungeschriebenem   Pacht-Vertrag“! Die Charakterliche Eignung für ein Dasein in einer Human-Sozialen Gesellschaft misst sich an der Einhaltung der „Elementaren Menschenpflichten & Fundamentalen Menschenrechte“ © dann herrscht „Genossenschafts-/Wirtschafts-Demokratie und Global Economic Correctness“
Bedingungen für eine ordenliche Daseins- & Gesellschafts-Kultur: Bedingungen , die von jedem Individuum persönlich - für die eigene Person - selbst zu erfüllen sind: Die natürliche, Elementare Menschenpflicht vor fundamentalem Menschenrecht’’ akzeptieren                   - wer ein ‘Recht’ für sich reklamiert, muss zuvor die entsprechende Pflicht erfüllen                   (Gegenrecht); o Das Ultimative Gebot: „Du sollst keine Grenzen übertreten – weder deine eigenen     noch die der andern – es gibt ausschliesslich Persönlichkeits-Grenzen” (… „störe     meine Kreise nicht“ > Archimedes …); o Du sollst dem Ultimativen Ur-Gesetz  für human-soziale Gesellschaften folgen: § 1 Nutzungs-Recht  (an allem Naturgegebenen > kein Besitzrecht …) § 2 Teilungs-Pflicht  (an allen Gemeinwirtschaftlichen Grundlagen …) § 3 Tausch-Prinzip  (direkter, wertgleicher Waren-/Leistungs-Tausch)       (das ist dank moderner Computer- und Kommunikations-Technologie, und dem „Sub-       jekt zu Subjekt“ Prinzip nach der Blockchain-Technologie, problemlos realisierbar …!) o Du sollst als Selbstversoger quasi Selbständigerwerbend  funktionieren - entweder     allein - oder im Kontext mit Landwirtschaftlichen Produktions-/Selbstversorgungs-     Genossenschaften: „Du hast das unbeschwerte Nutzungsrecht  an einem Stück der     Erde, es ist das existenzielle Grund-Vermögen , das Jeder dem Andern bedingungslos     zuzugestehen hat (in gleicher Form, Art & Weise, und Nutzungs-/Ertragswertgleich)“! o Du sollst Integre Kreisläufe von Kräften und Energien  betreiben - jedes ‘Handeln’     ist als physikalisch-mechanischer Vorgang ein Arbeits-Prozess im persönlichen Direk-     Einsatz   (und „für die im Erzeugnis enthaltenen ‚Kalorien‘ hast du Lohn verdient“ …) ; Bedingungen , die von jedem Individuum im gegenseitigen, sozialen Kontext selbst zu erfüllen sind: Dem Ur-Modell für Ur-Gesetzlich, ökologisch und ökonomisch optimale Systeme  folgen                   - also die o Standard-Familie mit autonomem Allgenerationen-Haushalt  als ‘Muster-Beispiel’      für Human-soziale Systeme ” hernehmen (Sinngemäss „mit und auf einer autarken    ‘Agrarwirtschafts‘-Farm“) Genossenschaften  nach dem „ Oasen- & Miliz-Prinzip ” bilden und betreiben Landwirtschaftliche Selbstversorgungs-Genossenschaften  betreiben; o Das Staats-Volk  als «Summe autonomer Standard-Familien» (Genossenschaften) auf     dem zugehörigen (geerbten) Staats-Territorium ordnen, organisieren und betreiben; Die Gesamt-Wirtschaft  ist die Summe der « Individual-Wirtschaft im Kontext   der Genossenschafts-Struktur » („Individuelle Wirtschaftswahrheit“ - Global   Economic Correctness ) - so funktioniert der ganze Staat nach dem Ur-Modell; die ganze Erde, daselbst, funktioniert nach dem gleichgearteten Ur-Modell (als   geschlossenes, integres Binnenwirtschafts-System - es kennt keine Abhängig-   keiten, ausser von der ‘Sonne’ - wie alles Lebendige und die ganze Natur …). o Du sollst « Integre Kreisläufe von Waren, Arbeits- & Zeit-Leistungen » betreiben, so     dass stets ausgeglichene ‘Bilanzen’ (Daseins-Konto) vorhanden sind (Leistungs-Tausch     „mit gleicher Münze“ vollziehen - keine „Schulden- & Kredit-Wirtschaft“ …); o Du sollst ausschliesslich « in der globalen   Einheits-Währung»  (WE & ZE) wirtschaften     - nicht über Politisch definierte Landes-Währungen unredlichen, unfairen „Tausch-     Handel treiben“; Selbstbewirtschaftung  des persönlichen Territoriums - allein oder in Organi-   schen Gruppen, aber von Subjekt zu Subjekt - und mit vergleichbarerer ‘Münze’   zahlen (Geld ist nie vergleichbar - es hat keinen ‚Realwert‘ - ist also ‚wertlos‘! Der   « Homo   politicus   parasitii »   (gemeiner   Politiker)   erfüllt   keine   einzige   der   obigen   Beding- ungen! Dies muss er alles lernen: Lernen, wie Natur funktioniert - die weltliche und die menschliche Natur“   (funktionieren sollte)! Lernen, wie Handel & Wirtschaft funktioniert:   Als ‘Individual-Wirtschaft funktionieren‘   sollte, um jedem Menschen persönlich gerecht zu werden - respektive Urgesetzlich Rechtens zu sein - damit Keiner benachteiligt werde …! Die   Zivil-Gesellschaften   müssen   von   den   „aufgesetzten   Polit-Regimes“   -   die   samt und   sonders   als   rein   kommerzielle   Gemischtwaren-Unternehmen   funktionieren und   Handeln   -   ‚Nutzungs-Gebühren,   Abgaben   und   Steuern‘   kassieren,   damit   die Bürger   des   Zivil-Staates   davon   leben   können   -   anstatt   selber   noch   Steuern   zahlen und   das   Polit-Regime   voll   subventionieren   zu   müssen!   Die   Wirtschafts-Daten   der aufgesetzen   Polit-Staatswesen   sind   auf   die   Daseins-Konten   der   legitimierten   Na- tional-Erbbürger   (Zivil-Staat)   zu   verteilen,   und   ab   diesen   in   „Individueller   Selbst- bestimmung“ für die Bedürfnisse zugehöriger Genossenschafter zu verwenden! In   der   Folge   kann   und   muss   der   Umbau   des   Polit-Staates   in   einen   Demokratischen   Zivil-Staat   erfolgen,   in eine   natürliche,   neutrale   Original   Direkte   Genossenschafts-   &   Wirtschafts-Demokratie ”.   Dazu   ist   die erste und einzige globale „ Original Demokratie-Schule ” geschaffen worden: Die Sooler Denk-Schule – Motto: Weisheit ist leicht zu lernen und zu praktizieren Der überfällige Paradigmen-Wechsel in der Daseins-Kultur Definition von Kultur: Alles ist ‘Kultur’, was Menschen Tun & Machen (das kommt von ‘Ur-Kult’) Der   «Homo   politicus   parasitii»   ist   seit   Menschengedenken   -   und   bis   in   die   Neuzeit   -   der   alleinige Urheber,   Verursacher,   und   somit   Verantwortlicher   für   die   erbärmliche   Daseins-   &   Gesellschafts-Kultur des   21.   Jahrhunderts!   Er   hat   -   ohne   jeden   Respekt   vor   der   Natur   und   der   ganzen   Schöpfung   -   ein ‘Weltbild’   geschaffen,   das   mit   der   Realität   der   Natur   und   ihrer   Gesetzmässigkeiten   nichts,   aber   auch gar   nichts   mehr   zu   tun   hat.   Er   verletzt   somit   das   Ur-Gesetz   -   das   absolute   Gesetzes-   und   Rechts- Monopol - und damit die Elementare Menschenpflicht vor fundamentalem Menschenrecht ! Es   ist   Naturwissenschaftlich,   bzw.,   Naturgesetzlich   bewiesen,   dass   Politisch   definierte   und   gelenkte Wirtschafts-Prozesse    gegen    die    Regeln    des    Ur-Gesetzes    sowie    die    Regulative    der    Ur-Schöpfungs- Prinzipien   verstossen.   Ordentliches   Wirtschaften,   faires   Handeln   und   redliches   Geschäften   geht   ganz anders,   vollkommen   anders   als   dies   mit   Macht-   &   Zwangs-Politik   gemacht   wird!   Es   ist   deshalb   höch- ste Zeit für eine globale: Daseins- & Gesellschafts-Kultur Innovation Entwickelt aus der «Ursprungs- & Natur-Philosophie der Stauffacher 1291» und konstruktiv-praktisch umgesetzt von Heinrich Stauffacher 44 ab Sool © Aus   meinem   Werk   «Ursprungs-   &   Natur-Philosophie   der   Stauffacher   1291»   sind   konkret   praktikable ‘Schöpfungen’ hervorgegangen, für die ich das Urheberrecht ©  beanspruche - ich habe nämlich das Globale Wirtschafts-Modell für Individual-Wirtschaft geschaffen , und den genialen Stauffacher’schen   Individual   Politik-Roboter “   entwickelt    (mit   ‚Blockchain-Technologie‘),   und   die „Schweizerischen Erbengemeinschaften“ mit 3 Eidgenossinnen simuliert - sowie die Politik-   &   Öko-Fehlerkreis   Kumulation “   entdeckt    (Ursache   von   System-Verteuerung   durch   Min- derung   der   Wirtschafts-Effizienz,   zufolge   multipler   Zwangs-Regulierungen   …)   -   alles   im   Rahmen der Sooler   Denk-Schule   -   Motto:   Weisheit   ist   leicht   zu   lernen   und   zu   praktizieren “;   und   daraus   die erste und einzige, freie Original-Demokratie    Schule“,    mit    dem    neu    geschaffenen    Berufsbild:    Ordentlicher    Demo- kratie-Pädagoge“. «Die Sooler Denk-Schule – Motto: Weisheit ist leicht zu lernen und zu praktizieren»; gründet auf «Ursprungs- & Natur-Philosophischen Erkenntnissen der Stauffacher 1291» * - bzw., Ur-Gesetz - und ist: Die einzige «Original-Demokratie Schule» nach den Regeln des Ur-Gesetz Monopols; «liefert das geniale ‘Ur-Modell’ zur Original Direkten Genossenschafts- & Wirtschafts-Demokratie» Definition von Weisheit: «Weisheit ist Naturgesetzliches Verhalten und Handeln» … «Ursprungs- & Natur-Philosophie» - Heinrich Stauffacher 44 ab Sool © Weisheit ist die höchste Form von Intelligenz >>  Umfassendes, ganzheitliches Denken … Wer   ‘weise’   denkt   -   und   auch   konsequent   so   handelt   und   ‘lebt’   -   hat   den   Sinn   des   Lebens   verstanden   und weiss,    was    seine    Lebens-Pflicht    und    Lebens-Aufgabe    ist:    «Es    handelt    sich    um    die    ‘Elementare Menschenpflicht   vor   fundamentalem   Menschenrecht»   …   (die   Verletzung   dieses   Gesetzes-Monopols   ist schlicht kriminell)! Gemäss   ‘Ur-Gesetz’   darf   es   keine   «gesonderten   Staatsangestellten»   geben   –   jeder   Mensch   ist   auto- matisch   ‘Angestellter’   seines   Staatswesens,   respektive   -   als   Angehöriger   des   Staats-Volkes   -   sogar legitimierter „Erb-Berechtigter Teilhaber an seinem Staat“ - das ist «Original Direkte Demokratie»! Die „Dinge ordentlich zurechtrücken“ …   unzweideutig definieren und deklarieren …! Beseitigung   der   Falsch-Definition,   Fehl-Deklaration   und   Fehl-Interpretation   –   respektive,   Korrektur von   Falsch-   und   Fehl-Funktionen   in   human-sozialen   Systemen   (im   Zivil-Staat),   verursacht   durch   den «Homo politicus parasitii»! Bevor   die   Menschen   sich   richtig,   unmissverständlich   verständigen   können,   müssen   sämtliche   grund- legenden   Begriffe   und   ihre   Verwendung   klar,   deutlich   und   eindeutig   definiert   werden,   so   dass   jeder Beteiligte   alles   richtig   -   und   alle   Alles   gleich   -   unzweideutig   verstehen!   Missverständnisse   und   Fehler wirken sich umso verheerender aus, je früher in einem Vorgang oder Prozess sie begangen werden! ‘Neutrale Volksvertreter’  vs.  ‘Parteiische Polit-Vertreter’ Kein   Politiker   ist   charakterlich   geeignet,   als   Volksvertreter   zu   amten!   Er   vertritt   ja   ein   Polit-Regime   und persönliche    Interessen,    anstatt    die    Sach-Interessen    des    Bürgers    und    der    gesamten    Bevölkerung (derjenigen, die ihn als Volksvertreter gewählt haben - also nicht als Polit-Vertreter …) ‘Politisch definierte Gesetze’  vs.  ‘Naturgesetzlich definiertes Ur-Gesetz’ Kein   Mensch   muss   irgendwen   und   irgendwo   um   irgendwelche   Rechte   ‘anbetteln’,   denn   erstens   hat jeder   Mensch   die   gleichen   Rechte   wie   jeder   andere,   und   zweitens   hat   somit   keiner   das   Recht,   eigenes ‘Recht’   zu   setzen   (und   sogar   gegen   andere   durchzusetzen),   und   drittens   gestattet   das   „Allmächtige   Ur- Gesetz      mit      seinem      unbestreitbaren      Rechts-Monopol“      keine      anderen      Gesetze      -      das      ist Naturwissenschaftlich unbestreitbar bewiesen! Das   human-soziale   Daseins-   &   Gesellschafts-System   kann   und   muss   nach   den   Regeln   des   Urgesetzes   und den Regulativen der Ur-Schöpfungs-Prinzipien (aus Naturgesetz) konzipiert und betrieben sein … ‘Politisch definierte Kollektiv-Rechte’  vs.  ‘Natürliches Individual-Recht’ Von   Naturgesetzes   wegen   gibt   es   ausschliesslich   «Individual-Recht»   (die   Natur   hat   ‘Individualisiert’)   - d.h.,    es    gibt    keine    „Kollektiv-Rechte,    wie    etwa    ein    ‘Völkerrecht’,    separate    Frauen-,    Kinder-,    Tier- Rechte“ usw. - es gibt nur das eine „übergeordnete Recht“ …! Mit   Individualrecht   sind   alle   «Gruppen-,   Gesellschafts-   und   Völkerrechte»,   usw.,   abgedeckt,   denn Gruppen   sind   ja   schlicht   „Konglomerate   von   Subjekten“,   wo   jeder   die   gleichen   Persönlichkeits-Rechte behält. Jeder   Mensch   ist   und   hat   seine   eigene   Welt,   jeder   sieht,   erlebt   und   ‘lebt’   sie   anders   -   und   das   muss   auf Gegenseitigkeit   von   jedem   akzeptiert   und   respektiert   werden!   Keiner   hat   über   den   Andern   zu   bestimmen, zu   herrschen,   oder   gar   etwas   zu   verbieten   (noch   zu   richten),   denn   Jeder   muss   wissen,   wo   die   «Grenzen seiner   Persönlichkeit   und   seines   Daseins-Reviers»   sind.   Das   ist   Sache   der   Lebens-Grund-schule   -   eine Frage   der   «Erziehung   zu   Gesellschaftstauglichkeit   u.   Gesellschaftsverträglichkeit»   -   bzw.,   der   richtigen human-sozialen ‘Kultivierung’! ‘Politisch definierte Wirtschafts-Prozesse’  vs.  ‘Naturgesetzlich geordneter Gemeinwirtschaft’ Das    Polit-Geschäft    ist    ein    kommerzielles    Unternehmen,    das    von    gewählten    ‘Volksvertretern’    un- rechtmässig   betrieben   wird!   Sie   erfüllen   weder   die   grundlegenden   Pflichten,   noch   die   Aufgaben,   die einem   ehrenhaften,   loyalen   ‘Amtsinhaber’   obliegen   -   nämlich,   eine   Naturgesetzlich   geordnete,   neutrale Gemeinwirtschaft   zu   pflegen.   Das   führt   zu   kriminellem   Verhalten   (Raub,   Unterschlagung,   Korruption, usw.), was zu gesellschaftlichen Konflikten, Krisen und sogar globalen Kriegen führt … Um   solches   Tun   und   Handeln   künftig   zu   vermeiden,   ist   eine   Einheitswirtschaft   zu   betreiben,   an   der sämtliche   Bürger   zu   gleichen   Teilen   beteiligt   sind   -   mit   gleichen   Pflichten   und   gleichen   Rechten   („Indi- viduelle   Wirtschaftswahrheit   -   Global   Economic   Correctness“).   Das   heisst,   dass   alle   und   jeder   quasi   als Selbständiger   Unternehmer   (allein   oder   genossenschaftlich   organisiert),   von   der   human-sozialen   Ge- meinschaft    wie    normale    Geschäfts-Firmen    behandelt    werden    -    also    auch    die    „Polit-Firma    ‚General- unternehmung   Schweiz“:   Da   zahlt   kein   Schweizer   Erb-Bürger   Steuern   -   im   Gegenteil,   er   bezieht   ‘Staats- Einkommen‘! ‘Politisch definierte Daseins-Kultur’  vs.  ‘Natürlich entwickelte Perma-Kultur’ Der   «Homo   politicus   parasitii»   hat   eine   ‘Un-Kultur’   geschaffen,   die   jeder   Vernunft   und   Weisheit   spottet! Sie    entzieht    sich    dem    banalsten    Wissen    um    die    Natur    und    ihrer    Gesetzmässigkeiten    -    dem    grund- legendsten   Wissen:   «Wie   Natur   funktioniert,   die   weltliche   und   die   menschliche   Natur»   (…   funktionieren sollte).   Umso   schlimmer,   wenn   er   es   zwar   wüsste,   sich   aber   aus   Eigen-Interessen   völlig   darum   ‘foutiert’   - dann hat er in einer integren Gemeinschaft und Gesellschaft nichts verloren. Die   politisch   unbeeinflusste   «Perma-Kultur»   entstammt   der   natürlichen,   evolutionären   Entwicklung   der Natur   und   aller   Welten,   und   ist   somit   die   einzig   richtige,   allgemeingültige   Daseins-Kulturform.   In   ihr   wird das    Miteinander    unter    zivilisierten    Normal-Bürgern    betrieben    -    insbesondere    in    wirtschaftlichen Belangen   -   im   Gegensatz   zum   prinzipiell   bewusst   gesteuerten,   systemisch-methodischen   Gegen-einander in   der   Polit-Kulturform!   Die   Perma-Kultur   ist   «Individual-Wirtschaft,   allein   oder   in   Gemein-schaft»   -   d.h., «Original   Direkte   Genossenschafts-/Wirtschafts-Demokratie»   (wo   Jeder   sein   Erb-Grundvermögen   selber, persönlich   bewirtschaftet   und   verwaltet.   Da   gibt   es   keinerlei   Fremdbestimmung   -   man   wirkt   entweder als freier Selbständiger oder als gleichberechtigter Teilhaber an einer Körper-schaft/Genossenschaft …)! Damit   ist   alles   gesagt,   was   die   Ablösung   von   Polit-Regimes   nicht   nur   rechtfertigt,   sondern   auch   zur «Elementaren   Menschenpflicht»   erhebt,   welcher   sich   auch   der   «Homo   politicus   parasitii»   zu   unter- ziehen hat - bedingungslos! Folgender   Vorschlag:    (warum   sollen   nur   gewisse   Menschen   vom   ‚Staat‘   leben   dürfen   -   andere   ihn   aber nur finanzieren und subventionieren müssen?!) Die   erste   Funktion   von   entstandenen   Lebenskreisen   ist   die   Betriebsstoff-Aufnahme   (Luft   O 2 ,   Wasser   H 2 O und   Nahrung   C 2 ).   Das   bedingt   das   Vorhandensein   und   die   Verfügbarkeit   in   der   direkten   Umgebung   des Subjekts,    damit    ein    Lebenskreis    rationell    und    nachhaltig    betrieben    werden    kann.    Hierzu    ist    von Naturgesetzes   wegen   ein   bestimmter   Raum,   ein   Existenzwirtschaftliches   Erd-Territorium   vonnöten,   das jedem   Individuum   zur   unbeschwerten   Nutzung   zur   Verfügung   gestellt   ist   (Lebens-Grundlage,   existen- zieller   Bürger-Nutzen,   ausschliesslich   für   den   eigenen,   persönlichen   Lebensbedarf).   Jedes   biologische System    muss    zwingend    aus    einem    Geschöpf    und    einer    Nahrungs-Basis    bestehen    (Grund    &    Boden, Gewässer,    Luft-Raum,    usw.).    Zum    Glück    ist    „alles    ‘Nahrung’,    was    auf    der    Erde    wächst“    -    wo    aber Nahrungsmangel   droht   oder   bereits   herrscht,   kommt   „Rivalität   um   Ressourcen   auf,   und   Nahrungs-Kon- kurrenten kämpfen bis aufs Blut“ …! Bei   „Geschöpfen   mit   Kultur“   (wie   das   der   Mensch   in   besonderem   Masse   sein   sollte),   treten   an   die   Stelle von    „Krieg    um    Ressourcen“    die    „Regeln    des    Ur-Gesetzes    und    die    Regulative    der    Ur-Schöpfungs- Prinzipien    (aus    Naturgesetz)    in    Kraft“:    « Nutzungs-Recht;    Teilungs-Pflicht;    und    Tausch-Prinzip »!    Für human-soziale    Gesellschaften    ergibt    das    zusammen    mit    dem    Ultimativen    Gebot:    « Du    sollst    keine Grenzen   übertreten   -   weder   deine   eigenen,   noch   die   der   Andern   -   es   gib   ausschliesslich   Persön- lichkeits-Grenzen », das optimale Daseins- & Gesellschafts-System (‘Höhere Daseins-Kultur’). „Die   Zivilgesellschaft,   gebildet   aus   den   legitimierten   Stamm-Erben   ihres   Staats-Territoriums,   mit   zu- gehörigen   Ressourcen“,   hat   das   alleinige   Recht,   einen   Staat   zu   betreiben.   Es   darf   keine   „Polit-Staats- wesen“   geben,   da   dies   gegen   das   Naturgesetzliche   „Fundamentale   Menschenrecht   aus   elementarer Menschenpflicht“ verstösst! Persönliche Dasein-Konten, individuelle Perma-Kulturen in Genossenschafts-Oasen Wer   monetär-kommerzielle   Geschäfte   betreibt,   muss   dies   auf   Privatwirtschaftlicher   Basis   tun   (nicht   wie Polit-Regimes    im    Schutz    der    „Gemeinnützigen    Wirtschaft“)    -    er    muss    sie    selbst    finanzieren    und eigenrentabel   betreiben!   Er   muss   sein   Geschäft   durch   die   zuständigen   Genossenschaften   bewilligen lassen,   und   mit   ihnen   einen   Vertrag   schliessen,   der   die   Bedingungen   zur   Geschäftsausübung   regelt   -   und die   Nutzungs-Abgeltung   des   Territoriums   sowie   der   Infrastrukturen   festlegt!   Von   den   Nutzungs-Erträgen (Bürgernutzen), müssen alle Mitglieder der «Erbengemeinschaften» gut leben können! Das    monetär-kommerzielle    Politwirtschafts-Prinzip    (Polit-Staat)    muss    mit    dem    Gemeinwirtschafts- Prinzip   (Zivil-Staat)   zusammengelegt,   und   als   Einheitswirtschaft   betrieben   werden   …   Der   Zivilstaat   kann und   muss   sich   selbst   regieren   (es   braucht   dazu   weder   einen   Polit-Staat   noch   ein   Polit-Regime   mit hierarchischen   Befehls-   u.   Bezahl-Strukturen,   deren   Folge   die   «Politik-   &   Öko-Fehlerkreis   Kumulation» bedeutet - kein Mensch braucht für seine Person „einen anderen ‘Staat’ als seinen eigenen“ …)! Digitalisierung - ist Individualisierung - ist Privatisierung - ist Demokratisierung … Gut,    dass    endlich    einer    eine    Demokratie-Schule    geschaffen    hat:    «Die    Sooler    Denk-Schule    –    Motto: Weisheit   ist   leicht   zu   lernen   und   zu   praktizieren».   Da   kann   jeder   lernen,   dass   die   Regeln   des   Ur-Gesetzes und    die    Regulative    der    U-Schöpfungs-Prinzipien    (aus    Naturgesetz)    weder    eine    Utopie    noch    eine Ideologie     sind,     sondern     die     einzig     wahre     Realität.     Der     Schöpfer     jener     Schule     hat     auch     den unumstösslichen    Beweis    erbracht,    dass    das    Urgesetz    das    absolute    Gesetzes-,    Rechts-    &    Gerichts- Monopol     hat,    und    dass    demnach    sämtliche    politisch    definierten    Gesetze    nicht    rechtens    sind,    d.h., ungültig   („Unwirksamkeit   ex   tunc“)!   Weltliche   wie   religiöse   Ideologien   sind   Politische   Konstrukte,   die der    Bevorzugung    und    Bereicherung    gewisser    Personen    dienen    -    und    zwar    durch    gesellschaftliche Benachteiligung und schleichende, wirtschaftliche Ausbeutung anderer … Das urgesetzlich-rechtlich, ökologisch und ökonomisch einzigartige Daseins-Modell. Das   praktische   Parade-Beispiel   eines   «Staatswesens»,   gemäss   Ur-Gesetz (-Modell),   bildet   das   «Bie-nen- Volk   mit   dem   Bienen-Staat».   Es   ist   völlig   autark   und   autonom,   ordnet,   organisiert   und   betreibt   sich selbst,   funktioniert   ohne   ‘Regierung’   -   nach   natürlichen   Algorithmen   (letzteres   tun   sämtliche   Geschöpfe von   Natur   aus,   das   müssten   somit   auch   die   Menschen   können   …).   Die   Menschheit   wurde   aber   massiv fehlentwickelt,   indem   der   «Homo   politicus   parasitii»   (Gemeiner   Politiker)   auf   der   Weltbühne   erschien und   die   Naturgesetzliche   Weltordnung   durcheinanderbrachte.   So   wurde   der   Mensch   (insgesamt)   zum Schädling   der   Natur,   während   Bienen   ‘Nützlinge   par   Exzellence’   sind   (Paradebeispiel,   das   zur   Nachah- mung   empfohlen   sei)!   Bienen   sind   neutral   (unpolitisch)   und   betreiben   Einheits-Wirtschaft,   und   fairen Handel   mit   der   Natur.   Erst   wenn   Menschen   sich   der   Bienenvölker   bemächtigen,   wird   es   politisch-partei- isch - und kommerziell (und damit zwar ‘menschlich’, aber leider im höchst verwerflichen Sinn u. Geist). «Wer    einseitig    substanzielle,    meist    materielle    Vorteile    gegenüber    anderen    herausholen    will»    -    der macht   Politik :   ‘Machtpolitik’    -   davon   sind   am   Ende   immer   Einzel-Individuen   betroffen.   Verursacher   sind grundsätzlich    unsoziale    Charaktere,    die    nicht    gesellschaftstauglich    erzogen,    respektive    nicht    gesell- schaftsverträglich kultiviert worden sind … so verhalten sie sich per se Naturgesetzwidrig und illoyal! Den gewählten ‘Volksvertretern’ ihre ordentlichen Pflichten und Aufgaben vorhalten … Es   ist   nicht   die   Aufgabe   der   Volksvertreter,   „Politiker-Asyle“   einzurichten   und   zu   betreiben,   und   sich dabei   selber   als   Politiker   zu   verhalten,   bzw.   als   «Homo   politicus   parasitii»   zu   handeln!   Die   Pflichten   und Aufgaben des Volksvertreters sind: Den   vorhandenen   geographischen   Raum   in   Einzel-Territorien   aufzuteilen   (zumindest   ‘virtuell’),   die jedem Bürger die existenziellen Lebensgrundlagen garantieren; den   Erb-Bürgern   lokale   ‘Daseins-Konten’   einzurichten,   die   sie   selbst   bewirtschaften   -   also   das   Zu- sammenleben zu ordnen und den Betrieb zu organisieren; die   Ordnung   zu   ‘überwachen’   und   bei   Problemen   die   Betroffenen   ‘zusammenzurufen’,   Zwecks gütlicher Bereinigung der Situation (nach Naturgesetzlichen Regeln); Es ist den Volksvertretern strickte untersagt (verboten): Parteiische   Politik   zu   betreiben   (sich   und   Einzelne   zu   bevorzugen,   und   andere   zu   benachteiligen: „Was für einen gilt, muss für alle gleich gelten“ / Tausch-Prinzip); zu   ‘Bestimmen’;   zu   ‘Befehlen’;   zu   ‘Verbieten’;   zu   ‘Zwingen’   -   ja   überhaupt   zu   ‘Regieren’   (Volks- vertreter    haben    keinerlei    Regierungs-,    sondern    ausschliesslich    Ordnungs-Funktionen    -    Regie- rungs-Befugnis   hat   allein   der   Souveräne   Erb-Staats-Bürger   ‚vor   Ort‘   -   keine   ‚Vertreter‘.   Soge- nannte ‘Regierungs-Räte’ sind lediglich Ratgeber/Berater des Demokratischen Souveräns …); monetär-kommerzielle    Systeme    und    Geschäfts-Firmen    zu    betreiben    -    Finanz-Geschäfte    sind Privatwirtschaftlich    zu    betreiben    -    selbstfinanziert    und    eigenrentabel    …    (Gemeinwirtschaft funktioniert   nach   dem   direkten   Waren-   und   Leistungs-Tauschhandels-Prinzip   /   „Oasen-System- und Miliz-Prinzip“ / ohne permanente Institutionen im Dauer-/Vollzeit-Betrieb …); Der   «Homo   politicus   parasitii»   pflegt   eine   erbärmlich   egoistische,   also   unsoziale,   unmenschliche,   ab- surde   politisch-parteiische   Denk-   &   Handlungsweise,   die   für   eine   human-soziale   Kultur   völlig   untaug-lich ist: ‘Politik’   denkt   und   handelt   seit   je   in   die   falsche   Richtung   –   entgegengesetzt   zur   Original   Direkten Demokratie!   Als   Folge   schuldet   ‘Die   Politik’   enorme   Summen   an   vorenthaltenem   und   unterschla- genem   Bürger-Nutzen   aus   persönlichen   Natur-Erbvermögen   (sowie   erzwungene   Subventionen      zum Betrieb   des   illegitimen   Polit-Systems   daselbst)!   Die   Zivil-Bevölkerung   hat   unbestreitbar   das   Recht, alles ‘Raubgut’ zurückzufordern … das führt zur ‘Pleite’ der Polit-Regimes & Polit-Systeme! Wenn   auch   „Myself   first“   (‘Ich   zuerst’)   jedem   Geschöpf   zwar   von   Natur   aus   angeboren   ist   (Selbst- erhaltungs-Trieb),   so   ist   es   den   Menschen   -   als   kulturfähigen   Wesen   -   doch   zuzumuten,   dass   sie   „Alles mit Allen“ teilen (Erhöhung der Überlebens-Fähigkeit und Daseins-Sicherheit ganzer Gemeinschaften)! Teilen    heisst    fortgesetztes    Halbieren    (s.    Zellteilung)    -    Mathematisch    Dividieren:    „Zähler’    (Dividend) geteilt   durch   ‘Nenner’   (Divisor)   gleich   …   (Quotient)“   -   dazu   hat   der   Mensch   die   Mathematik   ‘erfunden’   - oder?   Dies   will   der   «Homo   politicus   parasitii»   partout   nicht   wahrhaben,   und   er   will   „Mehr,   als   Jedem von   Urgesetzes   wegen   sonst   zusteht“,   d.h.,   stets   zu   seinem   Vorteil   und   zu   seinen   Gunsten   (ungleich) ‘teilen’ - und dadurch selbser ‚gewinnen‘ - also nicht redlich ‘dividieren’! Das   führt   zwangsläufig   zu   Differenzen   (unausgeglichener   +/-   Bilanz),   bzw.,   zu   Konflikten   zwischen   Indi- viduen,   Krisen   zwischen   Gesellschaften,   und   sogar   Kriegen   zwischen   Völkern   …   Um   dies   zu   vermeiden, muss   grundsätzlich   jeder   Mensch   als   ‘Selbstversorger’   funktionieren   (das   elementare   Oasen-   &   Miliz- Prinzip   anwenden   -   für   rechtlich,   ökologisch   und   ökonomisch   optimale   Binnenwirtschaft,   vom   Indi- viduum    über    Gemeinschaften    bis    zu    ‘Genossenschafts-Staaten’).    Wenn    jede    Einheit    autark    ist    und autonom   handeln   kann,   dann   ist   fairer   Handel   und   redliches   Wirtschaften   zwischen   den   Menschen problemlos   möglich   („Individuelle   Wirtschaftswahrheit   -   Global   Economic   Correctness“   -   „Höhere   Da- seins-Kultur“)! Das   bedingt,   dass   jeder   Mensch   in   Gesellschaft   sich   an   die   Regeln   des   Ur-Gesetzes   und   die   Regulative der Ur-Schöpfungs-Prinzipien (aus Naturgesetz) hält - d.h., an das: Naturgesetzliche «Fundamentale Menschenrecht aus elementarer Menschenpflicht» „So ist dann die Original Direkte Genossenschafts-/Wirtschafts-Demokratie“ verwirklicht. Wer    dieses    geniale    Grund-Rezept    konsequent    befolgt    -    und    originär    weitergibt    -    der    ist    schon    ein «Ordentlicher   Demokratie-Pädagoge»   (so   einfach   ist   das).   Aber   wer   es   nicht   nur   nicht   befolgt,   sondern sogar   durch   politisch-parteiisches   Handeln   verletzt,   ist   schlichtweg   kriminell!   Und   das   sind   alle,   die   nicht beweisen   können,   dass   ihr   Besitz   und   ihr   Vermögen   aus   eigenen   Mitteln   und   Kräften   selbst,   per-sönlich geschaffen wurde. Also    geht    es    stets    um    ‘Handel’,    bzw.,    um    das    ‘Wirtschaften’    zwischen    ‚Parteien‘.    Fairer    Handel    ist direktes,   redliches   „Tausch-Geschäft   wertgleicher   Waren   oder   Leistungen“,   d.h.,   mit   «WE’-   und   Zeit- Währung».   Folglich   sind   Differenzen   zwischen   Parteien   die   Ursache   von   Konflikten,   Krisen   und   sogar Krie-gen - also muss solches zum vornherein durch faires Handeln vermieden werden! Wenn   sich   Einer   das   Recht   herausnimmt,   den   Bürgernutzen   eines   Andern   zu   ‘übernehmen’   (Politik), dann   muss   er   auch   die   Pflicht   ‘einbringen’,   Schaden   vom   Andern   zu   übernehmen   …   also   ist   ordent-liches Handeln    und    Wirtschaften    eigentlich    ein    „Nullsummen-Spiel“    (oder    „Win-Win    Prinzip“).    Wer    einen andern   hinsichtlich   Vorteilen   vertreten   will,   muss   auch   seine   Nachteile   tragen   (z.B.   „Krankheit   und Unfall“   übernehmen   -   was   natürlich   unmöglich   ist   -   folglich   darf   auch   keiner   dem   Andern   die   Vorteile und   den   Bürgernutzen   ‘abnehmen’   …)!   Weil   keiner   die   persönlichen   Nachteile   (Krankheit   /   Unfall   / Schulden   /   Arbeiten   /   Pflichten)   eines   andern   stellvertretend   übernehmen   kann   oder   will,   hat   auch keiner das Recht, nur Vorteile und Nutzniessung (Erträge / Gewinne …) zu übernehmen. Das   Ur-Gesetz   -   aus   Naturgesetz,   dem   absoluten   Gesetzes-/Rechts-Monopol   -   duldet   überhaupt   kein anderes Gesellschafts-/Rechts-System als die Direkte Demokratie (alles andere ist per se kriminell). Nächste Seite:  „Denkgrundlagen“
· § § § · § § § § § · · · · · · · · · · ·
Das natürliche Ur-Grundgesetz in der „Trilogie zur Weisheit“ … „Als   Ursprungs-   &   Natur-Philosoph   habe   ich   -   in tiefer   Demut   vor   der   genialen   Schöpfung   -   das Ur-Gesetz   Monopol ‘   entdeckt   und,   in   aller   Be- scheidenheit,   jenes    ‚Daseins-Modell‘   erfunden, das   den   Kern   allen   Werdens,   Seins   und   Gesche- hens   darstellt   -   in   allen   Welten   und   der   ganzen Natur   -   und   ‚Quelle‘      feinen   Gespürs   und   Weisen Denkens ist:  „Für  eine höhere Daseins-Kultur“. ©  Ursprungs- & Natur-Philosoph‘ Heinrich Stauffacher 44 ab Sool