Die „Original Direkte Genossenschafts- & Wirtschafts-Demokratie“ - in einem einzigen Tag lernen … Lernen, wie Natur funktioniert - die weltliche und die menschliche Natur “ -   (funktionieren sollte)! Lernen, wie Wirtschaft & Handel funktioniert - als ‘ Individual-Wirtschaft‘ funktionieren muss, um ‚Urgesetzlich Rechtens‘ zu sein, respektive, jedem Menschen persönlich gerecht zu werden: „Damit Keiner benach- teiligt werde! „Die ganz natürliche, unverfälschte, und demnach unbestreitbare Sicht-. Denk- und Handlungsweise“.
„Ursprungs- & Natur-Philosophie: Natur-Gesetzmässigkeiten in Staats- & Gesellschaftswesen“ / Daseins-Forschung u. Gesellschafts-Entwicklung / empfiehlt ein „Politik-Verbot, für den globalen Frieden“! Parteiische Politik, respektive die Torheiten ihrer Exponenten, ist die alleinige Ursache für sämtliche Konflikte, Krisen u. Kriege in aller Welt, im kleinen wie im grossen ...! ‘Sooler Denk-Schule’ - Motto: Weisheit ist leicht zu lernen und zu praktizieren!
        Naturgesetz regelt das Verhalten von Objekten in Räumen, die durch Kräfte definiert sind   © Der   Naturgesetzgeber ,   als   alleiniger   Inhaber   des   Urgesetzlichen    Rechts-Monopols    -   somit   auch   als oberster   Richter    -   ermahnt   den   Menschen,   keine   eigene   Gesetze   zu   machen!   Das   zu   respektieren   ist erste   Menschenpflicht “   -   auch   Jedem   das   unbeschwerte   Nutzungsrecht    an   der   Natur   zuzugestehen - für den eigenen, persönlichen Daseins-/Lebens-Bedarf - gilt als „ ungeschriebener Lizenz-Vertrag“!
„Denk-Grundlagen“ - Naturwissenschaftlich Herleitung siehe unter ‚Neo-Kultur‘ > ‚Herleitung‘ > „Ursprung; Urgesetz; ‚Basic-Code‘ +++ Naturgesetz regelt das Verhalten von Objekten - in Räumen, die durch Kräfte definiert sind … © Es reicht nicht, „die Dinge ganz zu Ende zu denken“ - man muss sie auch „ganz von Anfang an denken“ …! Naturgesetz ist keine Formel (Gleichung), es „setzt die Komponenten“ für alles ‚Werden‘, ‚Sein‘ und ‚Geschehen‘ … und „Denken u. Handeln“ Albert Einsteins „Weltformel“  E=m*c²   modifiziert  © 2011  Heinrich Stauffacher, *1944 CH Schöpfungsgesetz:        Energie    Masse    B i Bewegung         Energie ist in Materie-Masse in Bewegung (i=Intensität‘),  bis Energie-Verursacher sind:  Anziehungs-Kraft / Abstossungs-Kraft Materie-Masse / Stoffe sind: Energie-Träger“ / „Energie-Inhalt“ BiBewegungs-Intensität ist: Energie-Transfer im Zeitverlauf“ Der „Homo politicus parasitii“ arbeitet seit Urzeiten erfolgreich an der Verblödung der übrigen Menschheit - er missachtet die Ur-Gesetze und misshandelt alle Natur - er hat eigene Gesetze definiert und sie „selbstlegalisiert“ …! (… doch in der Zivilgesellschaft hat er damit nichts zu suchen!) Er raubt den Menschen das Selbstbestimmungsrecht und sogar die Existenz-Grundlagen (Grund-Vermögen) und setzt politische Grenzen über den erlaubten persönlich Bereich hinaus! Dazu ist kein Mensch legitimiert (von wem denn auch) - deshalb sind die Missstände zu beheben und Politunternehmen zu privatisieren! Nach   den   grundlegenden   Erkenntnissen   der   „Ursprungs-   &   Natur-Philosophie“   („α-Philosophie“)   gilt   es, die   Bedingungen   des   Obersten   Gesetzes   &   höchsten   Gerichts “   in   die   Daseins-   &   Gesellschafts-Kultur der   human-sozialen   Gesellschaften   zu   übertragen   -   und   strikt   anzuwenden:   „Auf   dass   alle   und   Jeder   sie respektiere und pflichtgemäss erfülle“! Damit   ergeben   sich   -   aus   den   Regeln   des   Ur-Gesetzes   und   den   Regulativen   der   Schöpfungs-Prinzipien   zu schliessen - die ganz natürlichen, neutralen, ultimativen: „Elementaren Menschenpflichten & Fundamentalen Menschenrechte“: “Das ultimative Gebot”   (Präambel) “Du sollst keine Grenzen übertreten – weder deine eigenen, noch die der andern – es gibt ausschliesslich Persönlichkeits-Grenzen”; „Das Ur-Gesetz“   (Grundlage des natürlichen Rechtsempfindens … „Ethik- und Moral-Gesetz“) § 1 Nutzungs-Recht (”Gebrauchs-Lizenz” - keinerlei Besitzrechte   an der Natur - weder an Grund u. Boden noch an Ressourcen) § 2 Teilungs-Pflicht (Gemeinschafts-Sinn - gleiches Recht für je-   den Menschen - aber zuvor auch gleiche Pflichten für jeden) § 3 Tausch-Prinzip (Handel in Real-Werten - Genossenschafts- /   Miliz-Prinzip! - für „Individuelle Wirtschaftswahrheit“ …) Ein   einziges   Gesetz   mit   einer   einfachen   Präambel   und   drei   Paragraphen   genügt   der   Zivil-Gesellschaft,   um optimal   zu   funktionieren.   Im   Gegensatz   zum   Polit-System,   das   trotz   abertausender   politisch   definierter „Gesetze“    noch    nie    richtig    funktioniert    hat    (warum    sonst    müssten    denn    die    ‚Spielregeln‘    in    ‚Ab- stimmungen‘ laufend geändert werden … und erst noch während der „laufenden Spiele“)?! (Stauffacher, die α-Philosophie) Eine simple ‚Faustregel‘ (… um jedes Politisch motivierte Diktat zurückzuweisen!) ‚Funktionen‘,   die   es   in   der   unbeeinflussten   Natur   nicht   gibt   -   weil   sie   gar   nicht   ge- braucht   werden   (sonst   gäbe   es   sie   ja   ‚von   Natur   aus‘),   braucht   kein   Mensch   zum   Leben - also braucht es auch keine ‚Funktionäre‘ für solche „Null-Funktionen“ … o …   solche   sind:   „Regierungs-,   Verwaltungs-,   Behörden-,   Justiz-,   usw.,   ja   allgemein Politisch definierte, bzw. ‚aufgezwungene‘ Funktionen, respektive -Funktionäre; o aber   auch   sogenannte   ‚Wissenschaften‘:   Akademische   Philosophie,   Psychologie, und   andere,   nicht   lebenswichtige   Beschäftigungen,   die   der   Allgemeinheit   nur   un- nötige Kosten verursachen, aber keinerlei Werte erzeugen (Brotlose Funktionen); o und   die   ebenso   „Brotlosen   Spiel-   &   Sport-,   und   ‚höheren‘   Bildungs-,   ja   allgemein ‚Unterhaltungs-Funktionen‘     ohne     existenziellen,     substanziellen     Wert“,     (deren Funktionäre    -    wie    die    ‚Aktiven‘    selbst    -    von    der    „Öffentlichen    Hand“    Zwangs- finanziert,    bzw.    Subventioniert    werden    müssen    -    statt    Selbstfinanziert    und    zu Selbstkosten zu leben - also eigenrentabel betrieben zu werden …); Wo   das   Ur-Gesetz   (Naturgesetz)   alles   Werden,   Sein   &   Geschehen   in   allen Welten   und   der   Natur   fix   bestimmt   u.   geregelt   hat,   hat   der   Mensch   über- haupt   nichts   anderes   zu   bestimmen    (das   wäre   unrechtmässige   ‚Fremdbestimmung‘ -   jeder   Mensch   hat   sich   ausschliesslich   nach   der   Selbst bestimmten   Natur   und   ihren   Gesetzen und   Gesetzmässigkeiten   zu   richten   (Modell-Gesetz)   …   keinesfalls   „gegen   sie   abzstimmen“   zu lassen). Abstimmen ist kein demokratischer Vorgang - Abstimmen ist eine  „Politische Täuschung“ … (‚Abstimmungs-Mehrheit nötigt Minderheit‘) (und verletzt das Demokratische Ur-Prinzip … in der Demokratie bedeutet abstimmen: Alles mit allem und Jedem in Einklang bringen - die ‚Einheitswirtschaft‘ realisieren - anstatt partei- isch-politische Entscheidungen hereibzufüren, wodurch Unterliegende nur genötigt werden.) dagegen ist Bestimmen das Demokratische Grund-Prinzip: „Individuelle Selbstbestimmung“ ist der „Kern der Demokratie“ - und das elementare Modell für die gesamte Schöpfung (Urgesetzes-Modell ist wie der Rote Faden durch sämtliche Welten, von den ‚Individuellen bis zu globalen Welten‘.) Das „Ur-Gesetzliche Recht“ (aus Naturgesetz) steht nie zur Disposition! Folglich darf es gar kein anderes ‚Recht‘ geben - also braucht auch kein Mensch über Etwas abstimmen, was es schlichtweg nicht geben kann! (Politisch definiertes ‚Recht‘ ist zum vornherein ungültig: „Unwirksamkeit ex tunc“!) Der   Mensch   wird   -   wie   jedes   andere   Geschöpf   -   als   Selbständigerwerbender   geboren   -   da   ist   ‚Selbst- behauptung‘   die   ultimative,   Existenz   beherrschende   Kern-Funktion!   Er   muss   also   primär   in   der   Ernäh- rungswirtschaft   und   in   der   Verteidigungs-Kunst   tätig   sein,   um   sein   Leben   zu   erhalten   -   zumindest   als   Teil- Landwirt   fungieren,   wie   auch   als   „Zeit-Soldat“   (um   im   Bedarfsfall   sein   Leben   und   seine   Existenz   zu verteidigen …). Bei   allem   Tun,   Machen   und   Handeln   stelle   der   Mensch   sich   vor,   er   wäre   „allein   auf   der   Welt“,   und müsste   sämtliche   Lebens-Grundfunktionen   selber   erfüllen   (Urgesetz   Modell/   elementare   Anwendung/ Individuellle Selbstbestimmung) - oder er würde nicht überleben („Vogel friss oder stirb“) : Nutzungs-Regeln / Individual-Wirtschaft / Selbstbestimmung Neben   den   Nutzungs-Regeln,   die   sich   ausschliesslich   auf   sein   persönliches   Natur-Erbe   beziehen,   gelten für   das   Leben   in   Gemeinschaften   und   ganzen   Gesellschaften   (Völkern)      Verhaltensweisen   und   Normen, die das unbeschwerte Zusammenleben ermöglichen (Daseins-Kultur): „Spiel-Regeln“ / Gesellschafts-Wirtschaft / Selbstbestimmung Wer   sich   diesen   beiden,   in   einem   Kulturkreis   von   den   Zivil-Bürgern   selbst   definierten   Regeln   u.   Normen (Selbstbestimmung)   nicht   unterzieht,   ist   für   die   dortigen   Verhältnisse   nicht   Gesellschaftstauglich,   noch Gesellschaftsverträglich (er muss sich selbst eine andere, passende Gemeinschaft suchen …) ! Die   von   Naturgesetzes   wegen   absolut   korrekte,   gerechte   Wirtschaftsform   ist   die   der   Demokratischen Genossenschaft .   Sie   ergibt   sich   von   selbst   (selbstordnend   /   selbstorganisierend   /   selbstregulierend), indem jeder und alle Menschen die absolut gleichen Rechte und Pflichten haben (Urgesetz > „Modell“). Das   Rechts-Bewusstsein   des   Menschen   entspringt   seinem   Denkvermögen   -   und   das   ist   ein Persönlichkeits-Merkmal   sondergleichen   -   also   eine   „Individuelle   Charakter-Eigenschaft“   ...! (alles   ‚Individuelle‘   ist   per   Original   Definition   absolut   Demokratisch   -   alles   Kollektive   dagegen per se Politisch, respektive Undemokratisch, weil durch Fremdbestimmung gekennzeichnet.) Von   Naturgesetzes   wegen   gibt   es   ausschliesslich   „Individual-Rechte   und   -Pflichten“   -   keine Gruppen-,   Gesellschafts   noch   Volks-Rechte   -   und   schon   gar   keinerlei   „Politischen   Rechte“! „Politisch   definierte   Gesetze“   gelten   ausschliesslich   für   jene,   die   sich   ihnen   ausdrücklich   un- terstellen   wollen   (analog   den   Religiösen   Institutionen).   Kein   Mensch   kann   hierzu   gezwungen werden,    das    wäre    kriminelles    Handeln    der    Initianten,    Urheber    und    Verursacher    („Homo politicus   parasitii“).    ‚Politik‘   ist   Privatsache   -   und   Polit-Unternehmungen   sind   also   von   den Betreibern   selbsttragend   zu   bewirtschaften   -   unabhängig   von   der   sogenannt   „Öffentlichen Hand“… (die von den ‚Genossenschaften‘ selbst gebildet und neutral betrieben wird) ! Polit-Unternehmungen   (Polit-Regimes)   benötigen   von   den   Zivilgesellschaften   vertraglich   ge- regelte   Betriebsbewilligungen   (wie   jedes   andere   kommerzielle   „Firmen-Geschäft“   auch).   Sie haben   nicht   nur   die   „Nutzung   der   ‚Erbgüter‘   der   Privat-Bürger,   sondern   insbesondere   deren Arbeits-Leistungen“   ordentlich   abzugelten   (sie   bilden   schliesslich   den   „Zivil-Staat“   und   sind legitimiert, von jedem Nutzer zu kassieren - anstatt Steuern und Abgaben zu zahlen …) ! Sämtliche Rechte, die jedem Mensch gleichermassen zustehen, sind ausschliesslich selbstbezogene Rechte, nur persönliche „Individual-, nicht kollektive Rechte“. (auf sein eigenes Dasein selbst zu beziehende Rechte!) Existenz-/Lebensrecht („Individuelles Daseinsrecht“) Erbe-Nutzungsrecht (unbeschwertes Grundvermögen) Bestimmungsrecht (Selbstbestimmung/Selbstbehauptung) Verteidigungsrecht (direktes Selbstverteidigungsrecht) Selbsttötungsrecht (einzig legitime Tötungsform: Suizid) Sämtliche Pflichten sind, als Pendant zu den Rechten, die nämlichen Rechte des ‚Gegenübers‘ (Gegenrecht) (die Jeder jedem Andern zuzugestehen verpflichtet ist - sonst ‚versagt‘ er sich die Gundrechte selbst … Pflichten bestehen gegenüber jenen, denen man ‚Was‘ schuldet) Gewährungspflicht (im Rahmen der Daseins-Kultur Normen) Nichteinmischungspflicht (wegen Selbstbestimmungsrecht) Gegenleistungspflicht (wegen „Sozial-Bilanz“ Ausgleich …) Bestimmungsrecht    =    „Individuelles    Selbstbestimmungsrecht“    (das    heisst,allein    über    sich selbst   -   nicht   über   andere   -   bestimmen   oder   gar   herrschen   zu   dürfen:   „Selbstbeherrschung“ ist eine ‚hehre‘ Menschenpflicht - und der ‚Kern‘ von Demokratie). Verteidigungsrecht    bedeutet    „Individuelle    Selbstverteidigung“    (unmittelbare    Abwehr-Re- aktion   auf   jedwelche   Angriffs-Aktion   -   oder   mittelbare   „Strafrechts-Aktion“,   von   Betroffenen selbst … „Sühne statt Nachsicht“ - das ist man der „inneren und äusseren Balnce“ schuldig)! Tötungsrecht   ist   ausschliesslich   „Recht   zur   Selbsttötung“/Suizid   (Fremdtötung   wäre   Mord, also   ein   kriminelles   Verbrechen,   das   die   Todesstrafe   verdiente   …   nämlich   eben   durch   Suizid des Täters, um nicht jemanden als ‚Scharfrichter‘ selbst zum Mörder werden zu lassen …) Das   sind   Unterschiede   zwischen   einem   zivilisierten    vs.   einem   verpolitisierten    Rechtsstaat   - einer   Original   Direkten   Demokratie “   nach   dem   weisen   Genossenschafts-Prinzip   -   statt   des mafiös-kriminellen Polit-Prinzips (rein kommerzieller „Polit-Unternehmens-Geschäfte“ …). … in Arbeit …
„Als   Ursprungs-   &   Natur-Philosoph   habe   ich   -   in tiefer   Demut   vor   der   genialen   Schöpfung   -   das Ur-Gesetz   Monopol ‘   entdeckt   und,   in   aller   Be- scheidenheit,   jenes    ‚Daseins-Modell‘   erfunden, das   den   Kern   allen   Werdens,   Seins   und   Gesche- hens   darstellt   -   in   allen   Welten   und   der   ganzen Natur   -   und   ‚Quelle‘   feinen   Gespürs   und   Weisen Denkens ist:  „Für  eine höhere Daseins-Kultur“. ©  Ursprungs- & Natur-Philosoph‘ Heinrich Stauffacher 44 ab Sool